Blog

Schlechte und gute Neuigkeit

Mein Freund war so lieb und hat mir geholfen, den Feuertreffen-Schriftzug mit Klebefolie hinten ans Auto zu kleben. Ich habe natürlich eine Wahnsinnsfreude daran, da man es sogar von sehr weitem lesen kann. Nun waren wir also in den Osterferien wieder in Südfrankreich und auf dem Nachhauseweg wollte das Büsschen nicht mehr und wir mussten es auf einer Raststätte bei Solothurn stehen lassen. (Zum Glück hatte der Bruder meines Freundes Zeit, um durch die halbe Schweiz zu fahren und uns zu holen …) Jedenfalls macht das Auto jetzt...

Probleme sind zum Lösen da

Ich habe vor kurzem herausgefunden, dass das Formular für die Vorbestellungen nicht funktioniert. Nach stundenlanger Problemsuche, war es dann doch nur ein kleiner Fehler im Code. Jedenfalls habe ich KEINE Vorbestellungen erhalten, auch wenn das Formular angezeigt hat, dass es mir die Infos weitergeleitet hat. Wer eine gemacht hat, soll bitte das Formular so schnell wie möglich noch einmal ausfüllen! Ein anderes Problem habe ich mit Word. Ich schaffe es einfach nicht auf jeder Seite die gleiche Anzahl Zeilen hinzubringen. Inzwischen habe ich x Lösungen im Internet gelesen, aber keine...

Latein und Füllwörter

Ein Update ist schon lange nötig, deshalb habe ich mich heute dazu aufgerafft, einen Artikel vollgepackt mit meinen Neuigkeiten zu schreiben. Ich habe mich vor einigen Monaten entschieden, den Roman nun doch unter meinem echten Namen zu veröffentlichen. Das heißt, ihr dürft mich gerne mit Tamara anstatt mit Alina ansprechen! Für das Germanistikstudium muss ich das kleine Latein machen, weshalb ich momentan mehr oder weniger fleißig am Lernen der lateinischen Grammatik und Vokabeln bin. Ein Beispiel: Ego liberam inter annum scribebam. Nunc fabulam emendo. Außerdem beschäftige ich mich...

„Wenn du kein iPhone hast, dann hast du kein iPhone.“ – Ein nachdenklicher Essay über Smartphones

Kaum einer besitzt in der heutigen Zeit kein Smartphone. Konsumenten gehen dem Trend nach und wollen nach ihrem ersten Smartphone die Multifunktionalität des „cleveren Mobiltelefons“ nicht mehr missen. Denn es ist alles in einem: Fotoapparat und Videokamera, MP3- bzw. 4-Player, Radio, Wecker, Uhr, Kalender, Navigationsgerät, Taschenrechner und Notizbuch. Aber am wichtigsten: Es ist das Kommunikationsmittel Nummer Eins. Doch da beginnt auch schon das Problem mit all diesen Möglichkeiten. Das Smartphone stellt einen Computer im praktischen Miniformat dar, mit dem alles möglich ist und der dank Internet das Wissen...

Doodling

Ich habe endlich die schriftlichen Maturaprüfungen hinter mir. Jetzt nehme ich mir neben dem Lesen von zwei Maturabüchern in der nächsten Woche Zeit meinen Roman einmal an einem Stück zu lesen. Zusätzlich will ich mich noch ein wenig mit Zeichnen entspannen. Ich habe angefangen ein doodle-artiges Bild zum Projekt zu zeichnen. Es ist noch nicht ganz sicher, ob ich noch etwas dazumache oder ob ich es so lasse. Aber seht selbst:   Die neusten Neuigkeiten sind: Der Roman kann hier unverbindlich vorbestellt werden. Die Seite hat ein neues...

20 von 20

Die Maturaarbeitspräsentation am Samstag war ein voller Erfolg! Ich war so aufgeregt, aber irgendwie habe ich es doch geschafft. Einige meiner Freundinnen und meine Familie haben mich unterstützt, genau wie mein (neuer) Freund, der mich hingefahren und mir beim Aufbau geholfen hat. Ich habe im Vorfeld sechs Plakate gestaltet, welche ich aufgehängt habe.   Der Titel dieses Artikels sagt es ja schon, 20 von 20 Punkten bekam ich für meine Präsentation.